Bildungsprogramm „BildungsNetzwerk St. Wendeler Land“

Projektübersicht

Im Bildungsprogramm konzentrieren sich die Aktivitäten auf zwei Projekte:

Leitprojekt:  „BildungsNetzwerk St. Wendeler Land“

Das Leitprojekt hat die Aufgabe, ein Bildungs-Netzwerk aller Bildungseinrichtungen und –träger zu bilden mit dem Ziel, die Aktivitäten in den drei Handlungsprogrammen „Lokalwarenmarkt St. Wendeler Land“, „Ländlicher Energiemix“ und „St. Wendeler Land steinreich“ in die Bildungsarbeit einzubeziehen. Damit soll ein stärkerer Bezug der Jugend zu den heimischen Natur- und Kulturressourcen hergestellt und eine Grundlage für eine nachhaltige Entwicklung gelegt werden.

Das Leitprojekt wird vom Landkreis St. Wendel im BildungsNetzwerk St. Wendeler Land umgesetzt

Im Mittelpunkt steht der Aufbau von „kommunalen Bildungslandschaften“ in den Kommunen des Kreises. Kommunale Bildungslandschaften entstehen durch eine konsequente Vernetzung der Bildungseinrichtungen mit sogenannten „außerschulischen Lernorten“. Die Aufgabe besteht darin, möglichst viele qualifizierte Lernorte mit Akteuren aus den drei Handlungsprogrammen zu entwickeln und organisatorisch mit den Bildungseinrichtungen zu verbinden. 

Das BildungsNetzwerk St. Wendeler Land besteht aus acht gemeindebezogenen kommunalen Bildungslandschaften, die durch Vernetzung der Bildungseinrichtungen mit den außerschulischen Lernorten entstehen.

 Vorgehen:

      • Information in den Gemeinden durch Gespräche mit den Bürgermeistern und Informationsveranstaltungen für die und mit den LeiterInnen der Bildungseinrichtungen
      • Besuche aller Bildungseinrichtungen im Landkreis St. Wendel (insgesamt 38 Kindergärten und -tagesstätten, 3 Förderschulen, 12 Grundschulen und 9 weiterführende Schulen)
      • Ist-Aufnahme der genutzten außerschulischen Lernorte aller Bildungseinrichtungen im Landkreis St. Wendel
      • Einbindung der Akteure des Vermarktungs-, des Kultur- und des Energieprogrammes als neue zusätzliche Lernorte
      • Zusammenfassung der Angebotsbeschreibungen zu "Kommunalen Bildungslandschaften" individuell für jede Bildungseinrichtung

Die Ordner stehen den einzelnen Bildungseinrichtungen dauerhaft zur Verfügung und werden ständig überarbeitet, aktualisiert und ergänzt. Die Einrichtungen haben damit jederzeit einen Ansprechpartner zu den einzelnen Themenfeldern, bei dem eine "praktische Unterrichtseinheit" umgesetzt werden kann.

www.bildungsnetzwerk-swl.de

 

Schwerpunkt-Projekt:  „Gesunde Ernährung mit lokalen Produkten“ im Schullandheim Berschweiler („BiberBurg Berschweiler“)

Schwerpunktmäßig wird im Schullandheim der BiberBurg Berschweiler das Thema „gesunde Ernährung mit lokalen Produkten“ umgesetzt. Im Mittelpunkt steht das Ziel, daß die Kinder über die Ernährung mit den lokalen Ressourcen in Verbindung gebracht werden.

Internet: BiberBurg Berschweiler

Der Lehrer nimmt den Bach durch.
Er zeigt ein Bild.
Er zeichnet an die Wandtafel.
Er beschreibt.
Er schildert.
Er erzählt.
Er schreibt auf.
Er diktiert ins Heft.
Er gibt eine Hausaufgabe.
Er macht eine Prüfung.
Hinter dem Schulhaus fließt munter der Bach vorbei.

Vorbei.

(Schulmann, Heinrich 1973: in Staatsinstitut für Schulpädagogik und Bildungsforschung, 1991 S. 29)

Wendelinushof
Schäferei Benz
Römermärchen - Römische Woche Tholey
Eiweiler Lohheckentage 2013
Hofrallye Wendelinushof
VJS Lernort Natur Mobil
Walhauser Köhlertage 2013
Gemeinsam ernten
Gemeinsam kochen
Gemeinsam spielen
Gemeinsam musizieren